Auszubildende für den Beruf der Gärtnerin/des Gärtners
in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die Stadt Fulda sucht für das Ausbildungsjahr 2019

Auszubildende für den Beruf der Gärtnerin/des Gärtners

in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Alle Informationen über die Voraussetzungen und die erforderliche Schulbildung sowie Informationen zu dem Ausbildungsberuf finden Sie im Internet unter der Rubrik „Rathaus & Politik – Arbeiten bei der Stadt Fulda – Ausbildung“.

 

Wir bieten Ihnen:

 

  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)
  • Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung (TVAöD)
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung
  • Möglichkeit zum Auslandspraktikum
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gute Perspektiven und Übernahmechancen

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz und/oder weiteren Sprachkenntnissen sind besonders erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt (§ 9 HGlG).

 

Für weitere Informationen steht Ihnen Ramona Gies gerne unter der Telefonnummer (0661) 102-1143 zur Verfügung.

 

Interessiert?

 

Bitte bewerben Sie sich möglichst über unser Online-Bewerbungsverfahren.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 31.10.2018.

 

Die gespeicherten Daten werden nach Abschluss des Verfahrens unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet.

 

Magistrat der Stadt Fulda

Haupt- und Personalamt

Personal- und Organisationsabteilung

Schlossstr. 1, 36037 Fulda

Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Ähnliche Jobs per
E-Mail erhalten

Einsatzort:
Fulda

Position:
Ausbildung

Beschäftigungsbeginn:
01.08.2019

Vertragsform:
auf 36 Monate befristet

Bildungsgrad Mindestvoraussetzung:
Hauptschulabschluss

Arbeitszeit:
Vollzeit

Weitere Stellenangebote des Unternehmens