Klimaschutzmanagerin (w/m)
Stadt Fulda

Im Baudezernat der Stadt Fulda ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Klimaschutzmanagerin (w/m)

zunächst befristet für drei Jahre zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager sind die strategische und zentrale Anlaufstelle für alle Fragen des Klimaschutzes in der Stadt.


Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die Umsetzung und Weiterentwicklung des vom Magistrat beschlossenen „Integrierten Klimaschutzkonzeptes“

  • Vorbereitung, Koordination und Durchführung von Maßnahmen, Kampagnen, Projekten, Informations- und Schulungsveranstaltungen
  • Ausbau und Pflege des Kommunikations- und Kooperationsnetzwerks von Klimaschutzakteuren (bestehende Arbeitskreise, Bürgern, Betrieben, Institutionen, Vereinen, Kirchen)
  • Controlling der Klimaschutzaktivitäten
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu Klimaschutzthemen
  • Fördermittelmanagement: Initiierung von Förderanträgen, Fördermittelberatung, inhaltliche Bearbeitung von Anträgen
  • Mitarbeit bei Projekten mit Schnittstellen zum Klimaschutz


Das „Integrierte Klimaschutzkonzept“ kann unter www.fulda.de eingesehen werden.

 

Fachliche Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur, Raumplanung, Geographie, Landschaftsökologie /Landespflege, Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Energie /Klimaschutz oder vergleichbaren Studienrichtungen
  • Fundierte Fachkenntnisse in den Bereichen Klimawandel und Klimaschutz, erneuerbare Energien und Energieeffizienz, sowie praktische Erfahrungen in der Bearbeitung von Klimaschutzprojekten,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Landschaftsplanung und Umweltplanung
  • Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement und im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • EDV-Kenntnisse (Office-Programme)
  • Fahrerlaubnis (PKW)

 

Persönliche Voraussetzungen

  • Eigeninitiative und selbständiges Arbeiten
  • Hohe kommunikative Fähigkeiten und gutes Durchsetzungsvermögen
  • Freundliches und überzeugendes Auftreten sowie Begeisterungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz sowie kooperatives und bürgerfreundliches Verhalten
  • ziel- und aufgabenorientiertes Engagement
  • Zeitliche Flexibilität (auch Bereitschaft zur Teilnahme an Wochenend- und Abendveranstaltungen

 

Wir bieten:

  • Eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld. Die Stelle wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördert und ist daher zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren mit der Möglichkeit der Verlängerung.
    Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz und/oder weiteren Sprachkenntnissen sind besonders erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt (§ 9 HGLG).

 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter des Stadtplanungsamtes, Herr Becker, gerne unter der Telefonnummer (0661) 102-1610 zur Verfügung.


Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren. Schwerbehinderte können ihre Bewerbung auch in Papierform einreichen.
Auf unserer Internetseite www.fulda.de finden Sie unter der Rubrik „Stadtverwaltung – Stellenausschreibungen“ in der entsprechenden Stellenanzeige einen Link, der Sie direkt auf unser Bewerberportal weiterleitet. Die Bewerbungsfrist endet am 31.03.2017.


Die gespeicherten Daten werden nach Abschluss des Verfahrens unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet.

Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Ähnliche Jobs per
E-Mail erhalten

Einsatzort:
Fulda

Position:
Fachkraft

Beschäftigungsbeginn:
ab sofort

Vertragsform:
unbefristet

Bildungsgrad Mindestvoraussetzung:
Abgeschlossenes Studium

Arbeitszeit:
Vollzeit, Teilzeit

Weitere Stellenangebote auf der Unternehmenswebsite von Magistrat der Stadt Fulda