Produktionsfachkraft Chemie

Das Familienunternehmen Wörwag besteht seit fast hundert Jahren und wir expandieren weiter. Mit Spannlack für die Außenhaut des Zeppelins fing alles an. Heute verwenden alle großen Automarken, Hausgeräte- und Möbelhersteller unsere Lacke, um Oberflächen zu schützen und lange schön zu halten. Bei uns erhältst du eine hochwertige, praxisnahe Berufsausbildung, in der du viel über Lack und Oberflächen lernst. Erfolgreiche Absolventen haben gute Chancen, übernommen zu werden – und zwar unbefristet. Auch die Vergütung stimmt: Sie richtet sich nach dem Tarifvertrag der chemischen Industrie. Dazu kommen freiwillige betriebliche Sozialleistungen.

Zehn gute Gründe für eine Ausbildung bei Wörwag:
1.  unbefristetes Arbeitsverhältnis bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss

2.  Werksunterricht zur Vertiefung der Schulstoffs

3.  faire Vergütung

4.  Prämien für gute Leistung

5.  Urlaubs- und Weihnachtsgeld obendrauf

6.  30 Urlaubstage im Jahr

7.  Outdoor-Woche: Ausflüge, Klettern und mehr

8.  freundliches Betriebsklima

9.  mit S-Bahn und Auto gut erreichbar

10. leckeres, günstiges Frühstück und Mittagessen in unserem Betriebsrestaurant

 

Was wir herstellen

Alle großen Automarken, Elektrogeräte- und Möbelhersteller setzen unsere Lacke ein:

  • BMW in Valenciaorange, eines der beliebtesten Sonderfarbtöne
  • sowie weitere Automarken wie Audi, VW, Mercedes
  • Fahrräder, elektrische Rasierer, Kühlschränke, USM-Möbel, Fenster etc.

Produktionsfachkraft Chemie

Ausbildungsgang Produktionsfachkraft Chemie

  • Voraussetzung: Real- oder guter Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsdauer: zwei Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 1. September

 

 

Wer schon immer wissen wollte, wie Autolacke entstehen, ist als Produktionsfachkraft in seinem

Element. Du lernst Ausgangsstoffe kennen, Arbeitsgänge und den Einsatz der Maschinen. Eine weitere spannende Aufgabe ist die Kontrolle der Herstellung. Hier trägst du dazu bei, dass die Eigenschaften eines Lacks bei jedem Produktionslauf dieselben bleiben.

 

 

Perspektiven

Bei entsprechendem Interesse und Engagement können angehende Produktionsfachkräfte im zweiten Lehrjahr in die Chemikantenausbildung wechseln. Damit steht ihnen dieselbe Laufbahn offen. Alternativ bietet sich eine Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Lack an.


Vanessa Janek
Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co.KG
Strohgäustraße 28
70435 Stuttgart

E-Mail: vanessa.janek@woerwag.de
Tel.: +49 (0)711 82961391
Fax: +49 (0)711 829641391

Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co.KG

Strohgäustraße 28
70435 Stuttgart
Ähnliche Jobs per
E-Mail erhalten

Einsatzort:
Stuttgart

Position:
Ausbildung

Beschäftigungsbeginn:
01.09.2019

Vertragsform:
auf 24 Monate befristet

Bildungsgrad Mindestvoraussetzung:
Hauptschulabschluss

Arbeitszeit:
Vollzeit

Weitere Stellenangebote des Unternehmens

Chemikant/-in
Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co.KG


Lacklaborant/-in
Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co.KG


Ähnliche Jobs

Produktionsfachkraft Chemie (m/w)
Solvay Fluor GmbH

Produktionsfachkraft Chemie (m/w)
Robert Kraemer GmbH & Co. KG

Produktionsfachkraft Chemie (m/w)
L. Brüggemann GmbH & Co. KG

Produktionsfachkraft Chemie (m/w/d)
Akzo Nobel Service GmbH

Ausbildung Produktionsfachkraft Chemie (m/w/d)
BASF Polyurethanes GmbH