Ingenieurjobs

Ingenieurjobs haben beste Berufschancen aber eine harte Ausbildung

Der Begriff Ingenieurjobs ist als Oberbegriff für eine Vielzahl an verschiedensten Fachrichtungen, die in diesem Begriff zusammengefasst werden können. Knapp 100 Fachrichtungen fallen mittlerweile in den Ingenieursbereich und haben sich über viele Jahre immer weiter spezialisiert. Die wohl gängigsten Sparten, welche gleichwohl in der Wirtschaft als auch in der Forschung einen hohen Stellenwert besitzen sind die Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Informationstechnik und das interdisziplinäre Wirtschaftsingenieurwesen. Gerade in diesen Fachrichtungen ist die Zahl an Studienanfängern, begründet durch die Vielzahl an offenen Arbeitsstellen an Ingenieursjobs, am größten. Daher werden mittlerweile bundesweit an Hochschulen und Universitäten diese Fachrichtungen angeboten. Allerdings sind die Anforderungen an ein Ingenieursstudenten sehr hoch gesteckt. Mathematisches Fachwissen und technische Versiertheit im Ingenieursbereich sind sehr relevant. Gerade aus diesem Grund liegt die Abbruchquote in Deutschland in diesen Studienbereichen bei circa 28%. Ebenso ist die Durchfallquote im Ingenieurswesen stetig wachsend, darum bleiben trotz der Vielzahl an eingetragenen Studierenden immer mehr Ingenieursjobs unbesetzt.

Ingenieursjobs: fundierte Ausbildung in verschiedenen Bereichen

Das Ingenieursstudium vermittelt Fachwissen aus verschiedenen Bereichen, so zählen beispielsweise Elektrotechnik und technische Mechanik zu den Studienfächern, dazu kommen auch naturwissenschaftliche Vorlesungen und Seminare. Für alle Ingenieursjobs ist ein höheres mathematisches Fachwissen notwendig, daher sind höhere Mathematik und intensives technisches Fachwissen bedeutende Bestandteile des Ingenieursstudiums. Auch Biologie, Chemie und besonders Physik sind sehr wichtige Elemente des Studiums, doch gerade die mathematischen Prüfungen im Ingenieursstudium führen aber zu den genannten erhöhten Abbruch – und Durchfallquoten. Studenten dieses Bereiches verstehen oft nicht warum die Prüfungen konstant auf diesem Niveau bleiben, wenn andererseits Fachkräfte für Ingenieursjobs händeringend gesucht werden. Hochschulen und Universitäten begründen dies mit der Verantwortung die sie tragen müssen: Ingenieure des Maschinenbaus entwickeln und konzipieren später wichtige technische Alltagsmaschinen (Flugzeuge, Brücken, etc.) und brauchen deshalb eine sehr sichere Ausbildung, gerade im mathematischen Bereich. Wie können nun mehr junge Menschen an das Studium des Ingenieurswesen herangeführt werden um alle vakanten Ingenieursjobs zu besetzen?

Werden Ingenieurjobs beliebter durch die Studienreform?

Vielleicht wird die Zahl der Interessenten für Ingenieursjobs durch die Einführung der Bachelor und Masterstudiengänge positiv beeinflusst. Viele Universitäten und Hochschulen sind sich jedenfalls sicher, dass die Zeiten der „harten“ Prüfungen seither vorbei sind. Die Lern- und Prüfungsweise habe sich dadurch verändert und Ingenieursjobs seien wieder sehr viel beliebter als noch zuvor. Die Zahl der Studienanfänger erhöht sich aber auch durch die Bildungsreformen in Bezug auf das Abitur, trotz gleichzeitig erschwertem Einstieg ins Studium. Doch was sagen die ausbildenden Professoren zur derzeitigen Situation des Ingenieursstudiums? Viele Professoren empfinden es als angenehm, dass in ihrem Studienbereich der Ansturm an Studenten nicht ebenso hoch ist wie in vielen anderen Bereichen, denn so könne vermehrt Wert auf „die richtigen“ Interessenten an Ingenieursjobs gelegt werden.

GOLDBECK GmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Würzburg

Applikationsmanager/Entwickler
United Initiators GmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Pullach

für unsere langfristigen Partner am Standort Berlin, Hannover oder Münster
FourEnergy GmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzorte: Berlin, Hannover, Münster

Lackapplikationstechnik und Verfahrenstechnik
b+m surface systems
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Eiterfeld

für den Einsatz im süddeutschen Raum
GOLDBECK GmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzorte: Hirschberg an der Bergstraße, Mannheim
Weitere Jobs? Hier klicken