Jobs Erzieher

Mögliche Berufsfelder für Erzieher

Wer eine Ausbildung zum Erzieher absolviert hat, kann in mehreren Berufsfeldern tätig werden. Zu den elementaren Arbeitsgebieten zählen heute z. B. Kinderkrippen, Kindergärten, Ganztagsschulen aber auch Einrichtungen für Behinderte oder Pflegebedürftige. Darüber hinaus sind auch Tätigkeiten in Krankenhäusern und auf psychiatrischen Stationen denkbar.

Ausbildung und Verdienstmöglichkeiten als Erzieher

Grundsätzlich sollte man sich bereits vor Beginn der Ausbildung darüber bewusst sein, dass die Ausbildung zum Erzieher verhältnismäßig lange dauert und die Verdienstmöglichkeiten auch nach dem Abschluss der Ausbildung meist eher gering sind. Die Dauer der Ausbildung liegt bei Erziehern in der Regel bei rund vier Jahren. Hier gibt es aber zwischen den einzelnen Bundesländern zum Teil erhebliche Unterschiede. Ein Beispiel: Während die Erzieherausbildung in Baden-Württemberg 4 Jahre dauert, kann man sie dagegen in Berlin bereits nach 3 Jahren abschließen. Neben diesen Aspekt kann auch die Struktur der Erzieherausbildung von Bundesland zu Bundesland erheblich differieren.

Jobaussichten für Erzieher

Aufgrund des in 2008 geschlossenen politischen Kindertagesbetreuungsgesetzes steht in Deutschland spätestens ab dem Jahr 2013 jedem Kind ab einem Alter von einem Jahr eine Kinderbetreuung zur Verfügung. Das damals geschlossene Gesetz propagiert den Ausbau der Kinderbetreuung sowie deren qualitativer Verbesserung. Da dieses außerdem festlegt, dass es ab 2013 für jedes Kind einen Kinderbetreuungsplatz geben muss, sind die Jobaussichten für Erzieher auf dem Arbeitsmarkt grundsätzlich als positiv einzuschätzen. Ob jede Kita und jeder Hort neue Stellen aufgrund dieser politischen Entscheidung einrichten wird, ist jedoch eine andere Frage. Sicher wird es auf dem sozialen Arbeitsmarkt keine Trendwende von heute auf Morgen geben. Grundsätzlich kann man aber zurzeit von einer regen Vermehrung von Jobs in diesen Arbeitsbereichen fast bundesweit feststellen. Ob auch die Bereitschaft von staatlichen und privaten Einrichtungen bessere Arbeitsbedingungen und Verdienstmöglichkeiten für Erzieher zu schaffen, gegeben sind, ist eher zu bezweifeln. Denn: Trotz dieser politisch geschaffenen Basis, Kindern und ihren Eltern eine bessere Betreuung zu ermöglichen, sind die Wege für die Umsetzung in der Praxis noch lange nicht beschritten. Es ist davon auszugehen, dass trotz des großen Bedarfs und der zu erwartenden Nachfrage nach Erziehern der Trend sich nicht sofort auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt durchschlagen wird. Gute Aussichten haben daher weiterhin diejenigen, die sich auf dem sozialen Arbeitsmarkt im Bereich der Selbständigkeit bewegen. Als Tagesmutter, Tagesvater, Erzieher oder Betreuer auf selbständiger Basis ist man – was die Aussichten auf eine Anstellung betrifft – manchmal sogar besser gestellt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass einige Kindergärten und -horte für ihre Betreuungsangebote nur eine geringe Stundenzahl für die Beschäftigung von Mitarbeitern in der Woche vorsehen und dementsprechend auch nur Jobs mit einer geringen Stundenzahl vergeben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Horte und soziale Einrichtungen einerseits selbst knapp bei Kasse sind oder nur eine Betreuung für befristetet Veranstaltungen wie z. B. bestimmte Projekte, Ferienfreizeiten oder Ausflüge suchen.

Vitos Teilhabe gGmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Groß-Gerau

Vitos Teilhabe gGmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Riedstadt

Vitos Teilhabe gGmbH
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Teilzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Herborn

Magistrat der Stadt Fulda
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Fulda

mit 19,50 Wochenstunden für die Kindertagesstätte Sonnenschein
Magistrat der Stadt Fulda
Position: Fachkraft
Arbeitszeit: Teilzeit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Einsatzort: Fulda
Weitere Jobs? Hier klicken